Elternvertretung

Elternvertretung im KINDER & FAMILIEN HAUS

Die Arbeit des Kinder- und Familienhauses beruht auf dem Prinzip der Partizipation. Dies bedeutet nicht nur, dass die Interessen der Kinder an oberster Stelle stehen und in den Alltag integriert werden, sondern dass auch den Ideen und Wünschen der Eltern bestmöglich Beachtung geschenkt werden soll. Sie sind jederzeit willkommen, ihre Anregungen den Erzieherinnen weiterzugeben und Projekte gemeinsam zu planen.

„Der Elternausschuss hat die Aufgabe, die Erziehungsarbeit im Kinder- und Familienhaus zu unterstützen und die Zusammenarbeit zwischen der Einrichtung und den Eltern und sonstigen Sorgeberechtigten zu fördern. Er berät den Träger und die Leitung in allen wesentlichen Fragen der Arbeit in der Kindertagesstätte und kann Anregungen zur Gestaltung und Organisation des Kinder- und Familienhauses geben.“ (Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend 2006, S.29)

Die Elternvertretung im Kinder- und Familienhaus wird jährlich, zu Beginn eines neuen  Kindergartenjahres, gewählt. Pro Gruppe gibt es 2 Vertreter/Innen. Insgesamt sind es 16 Elternvertreter. Sie sammeln und diskutieren Anliegen aller Eltern im Rahmen der regelmäßig statt findenden Sitzungen. Genauso ist die Elternvertretung Ansprechpartner für Fragen und Projekte seitens der Leitung, die bei den Elternvertretungssitzungen dabei ist.

Aktuelle Elternvertretung für das Kindergartenjahr 2019/2020:

  • Grüne Gruppe: Katrin Licht, Claudia Borrs
  • Lila Gruppe: Jana Even, Kai Burkhardt
  • Blaue Gruppe: Uta Dippold, Britta Herding
  • Orange Gruppe: Christine Schüler, Nicole Gülker
  • Rote Gruppe: Nina Krohn, Verena Busch
  • Sonnengruppe: Christian Malan, Tilmann Schröder
  • Hortgruppe/ Gelbe Gruppe: Milena Knap-Gradinger, Christian Busch, Rebekka Grzimek